Bouldern in SMÜ

Bouldern in SMÜ

Die Sektion betreibt eine kleine aber feine, ca. 100 qm große Boulderwand im Erweiterungsbau der Grundschule Schwabmünchen.

Diese lokale Bouldermöglichkeit wird ehrenamtlich betreut und steht bewusst nicht in Konkurrenz zu kommerziell betriebenen Boulderhallen (wie etwa der Bloc-Hütte in Augsburg oder der Kletterei in Kaufering). Trotz der räumlichen Einschränkungen steht stets eine große Anzahl an Boulderproblemen jeglichen Schwierigkeitsgrades zur Auswahl.

Das Wichtigste am Bouldern ist der Spaß und das Gemeinschaftsgefühl. Niemand klettert für sich alleine, alle helfen beim Lösen von Problemen zusammen: Es ist immer wieder überraschend zu sehen, wie vielfältig die Lösungsmöglichkeiten für einzelne Boulderprobleme sein können!

Unser Motto

“Lass es (wenigstens) leicht aussehen!” ist oft leichter gesagt als getan …

Wir sind nicht allein …

Die Halle wird u.a. von der Grundschule Schwabmünchen, dem Kindergarten St. Anna, der VHS sowie dem TSV genutzt.

Die Aufrechterhaltung des sehr guten und partnerschaftlichen Verhältnisses zu diesen Nutzern liegt uns sehr am Herzen.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Boulderwand kann von jedem Sektionsmitglied genutzt werden. Dies gilt uneingeschränkt für die Zeiten, die der unbetreuten Gruppe zugeordnet sind. Die Teilnahme an einer betreuten Gruppen ist ausschließlich nach vorheriger Absprache mit den entsprechenden Betreuern möglich.

Den Weisungen des Betreuers vor Ort ist Folge zu leisten.

Bouldern ist eine Risiko-Sportart: Unsere Regeln dienen der Prävention und Minimierung von Risiken und sind unbedingt zu beachten. Grundsätzlich erkennt jeder Nutzer der Halle die Nutzungsordnung (Hallenregeln, Sicherheitsregeln, Gruppenregeln) an. Dazu ist eine unterschriebene Einverständniserklärung notwendig. Für Minderjährige muss diese von den Erziehungsberechtigten unterschrieben sein.

Sauberkeit

Aus Gründen der Sauberkeit darf grundsätzlich kein offenes Chalk verwendet werden.

Jeder Boulderer ist aufgerufen, sich aktiv an der Reinigung der Halle zu beteiligen. Niemand darf sich zu schade sein, einen Besen und Kehrschaufel in die Hand zu nehmen (und zu nutzen).

Kosten

Jeder aktive Nutzer beteiligt sich, zuzüglich zum normalen Sektionsmitgliedsbeitrag, an der Wartung der Boulderwand:

  • 20 € / Jahr für Kinder/Jugendliche
  • 30 € / Jahr für Erwaxene

Material: Schuhe/…

Wir stellen eine Auswahl an Kletterschuhen aller Größen (32 bis 45) zum kostenlosen Ausleihen zur Verfügung.

Zudem ist “Hermann”, unser Chalkbag, stets gut gefüllt und kann von jedem benutzt werden.

“Griffhänger”

Die unbetreute Gruppe der “Griffhänger” nutzt die freien Hallenzeiten, die uns außerhalb der betreuten Gruppenzeiten zur Verfügung stehen. Jedes Mitglied kann hier sein freies Training- oder Boulderprogramm absolvieren.

Betreute Gruppen

Die Betreuer/innen der betreuten Bouldergruppen arbeiten ehrenamtlich. Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass sich die Gruppenteilnehmer anständig verhalten und den Betreuern/innen Folge leisten.

Die Gruppen sind in aller Regel vollständig belegt. Es gibt keine zentrale Warteliste für Interessenten. Diese wenden sich bitte an die Betreuer derjenigen Bouldergruppe, die vom Alter her am Besten passt.

Die Teilnahme an einer betreuten Gruppen ist ausschließlich nach vorheriger Absprache mit den entsprechenden Betreuern möglich.